Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wo bleibt der Mensch? Über die Pflege der Zukunft | Mit Claudia Moll.

Termin

Datum:
21. Januar
Zeit:
18:30 bis 20:00
Eintritt:
kostenlos

Veranstaltungsort

Kontakthof
Genügsamkeitsstraße 11
42105 Wuppertal
Deutschland
Website:
http://kontakthof-wuppertal.de/

Inhalt von Google Maps

Datenschutz

Am 21. Januar 2020 diskutiere ich mit der Bundestagsabgeordneten aus der Städteregion Aachen und examinierten Altenpflegerin Claudia Moll im Kontakthof (Genügsamkeitsstr. 11) über die Zukunft der Pflege in Deutschland. Vor dem Hintergrund stetig wachsenden Pflegebedarfs,  fehlendem Personal und teils schwierigen Arbeitsbedingungen skizziert Moll – aus eigener und politischer Erfahrung – ihre Vorstellung vom solidarischen Pflegesystem der Zukunft. Beginn der öffentlichen Veranstaltung ist um 18:30 Uhr. 

Ein Altern in Würde muss jedem Menschen garantiert werden, unabhängig von Einkommen, sozialem Status oder Herkunft. Was aber kann praktisch getan werden, um das Pflegesystem zukunftsorientiert und solidarisch zu gestalten? Fest steht: Fürsorge kann nur funktionieren, wenn der Staat pflegenden und pflegebedürftigen Menschen gleichermaßen den Rücken stärkt. Pflege als Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge muss dabei zwingendermaßen durch die Solidargemeinschaft finanziert und aufrechterhalten werden – andernfalls ist sie zum Scheitern verurteilt. Einen ersten Schritt haben wir gemacht: Mit dem „Angehörigen-Entlastungsgesetz“ schützen wir Angehörige davor, durch einen Pflegefall in der Familie unverschuldet in unzumutbare finanzielle Bedrängnis zu geraten.

Pflege ist ein ursozialdemokratisches Thema, sind doch gerade jene Menschen, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als auch Angehörige auf eine verlässliche soziale Absicherung angewiesen, die nicht auf private Dienstleister aus eigener Tasche zurückgreifen können. Es ist unser Anspruch, dass alle Menschen unabhängig von Herkunft, sozialem Status und Einkommen, in jeder Lebensphase gut und würdevoll leben können – auch und gerade bei Pflegebedürftigkeit.

Wie diese Herausforderungen in der Praxis, mit Unterstützung von Politik und Staat gemeistert werden können, möchten wir mit Ihnen diskutieren. Claudia Moll und ich freuen uns sehr auf eine spannende Diskussion.