Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Girls’Day der SPD-Bundestagsfraktion

Details

Datum:
28. April
Exportieren

Veranstaltungsort

Deutscher Bundestag

Achtung: Bewerbungsschluss war der 11. März 2022!

Der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Helge Lindh lädt interessierte Mädchen und junge Frauen herzlich ein, sich für einen Platz beim diesjährigen Girls’Day der SPD-Bundestagsfraktion zu bewerben. Mit der Beteiligung am Girls’Day bietet die SPD-Bundestagsfraktion einmal im Jahr Mädchen und jungen Frauen aus ganz Deutschland die Möglichkeit, in die Berufsfelder von Bundestagsabgeordneten und ihren Mitarbeiterinnen einzutauchen und den Betrieb des Deutschen Bundestags kennenzulernen. Das Programm umfasst neben einem professionellen Planspiel auch eine Führung durch den Reichstag, ein gemeinsames Mittagessen mit dem Bundestagsabgeordneten und eine Übernachtung in Berlin. Die Teilnahme bleibt dabei kostenfrei. Der diesjährige Girls’Day findet am 27. und 28. April 2022 statt.

Auch in diesem Jahr ist ein Platz für eine Wuppertaler Schülerin oder Studentin im Alter von 16 bis 19 Jahren zu vergeben. Alle Interessierten können sich mit Angaben zu ihren Kontaktdaten, ihrer Schule, ihrem Geburtsdatum und ein paar Zeilen zu ihrer Motivation bis zum 11. März 2022 im Wahlkreisbüro von Helge Lindh (helge.lindh.wk@nullbundestag.de) bewerben. Das Büro steht auch gerne für Rückfragen zur Bewerbung und Ablauf des Girls’Day zur Verfügung.

Noch immer sind Frauen im politischen Betrieb deutlich unterrepräsentiert. Ich begrüße es daher sehr, dass die SPD-Bundestagsfraktion auch in diesem Jahr wieder die Chance eröffnet, jungen Frauen und Mädchen die Teilnahme am Girls’Day im Deutschen Bundestag zu ermöglichen. Der Girls’Day ist eine schöne Gelegenheit, das Berufsfeld der Abgeordneten und ihrer Mitarbeiterinnen zu entdecken und nebenbei viel über den politischen Betrieb zu erfahren. Er trägt damit dazu bei, Chancengerechtigkeit unabhängig vom Geschlecht zu verwirklichen und Berufsorientierung zu bieten. Mehr Macht für Frauen ist eine Frage der Gerechtigkeit!

Besonders freut mich dabei, dass dieser Girls’Day nach zwei Jahren Pause aller Voraussicht nach wieder in Präsenz stattfinden kann und eine Wuppertaler Schülerin oder Studentin damit die Möglichkeit erhält, für zwei Tage nach Berlin zu fahren und mit anderen Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland zusammenzukommen.

Ich bin gespannt auf zahlreiche Bewerbungen und wünsche dafür viel Erfolg!