Übersicht

Blog

Bild: Christoph Busse

Besuch des Troxler-Haus: Belange von Menschen mit Behinderung müssen in der Coronakrise stärker berücksichtigt werden

Auf Einladung der Geschäftsführerin des Wuppertaler Troxler-Hauses, Cornelia Weskamp, durfte ich die Einrichtung für Menschen mit Behinderung besuchen. Hintergrund ist die mangelhafte Berücksichtigung der Belange von Menschen mit Behinderung und eine Konferenz mit Vertreterinnen und Vertretern der Einrichtungen mit dem…

Bild: Christoph Busse

Maskenversorgung muss geklärt werden – Infektionsschutz nicht auf Kosten Bedürftiger

Der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Helge Lindh begrüßt die Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz, einen erhöhten Schutz durch höherwertige Masken an besonders kontaktintensiven Orten wie dem Einzelhandel und ÖPNV zu erreichen. Jetzt müssten aber schnell die nötigen Voraussetzungen geschaffen werden und die Verfügbarkeit und…

Bild: Christoph Busse

Reform der Grundsicherung wäre auch für Wuppertal ein wichtiger Schritt

Der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Helge Lindh begrüßt die Pläne des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unter Hubertus Heil, die Grundsicherung zu reformieren. Die Coronakrise habe gezeigt, dass viele Personengruppen nicht angemessen abgesichert sind. Eine reformierte Grundsicherung nach den Vorschlägen aus dem…

Helge Lindh während des Besuchs der A46.

Lärmschutz an der A 46 – Flüsterasphalt für das Sonnborner Kreuz

In die Lärmschutzdiskussion an der A 46 kommt neue Bewegung. Die Ersatzbauwerke von Brücken am Sonnborner Kreuz sollen mit „lärmmindernden Fahrbahnbelag“ ertüchtigt werden. Das geht aus einem Schriftverkehr mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hervor. Flüsterasphalt…

Bild: Christoph Busse

2021 bringt deutlich mehr Bundesmittel nach Wuppertal

Die Kommunen können im Jahr 2021 weiterhin mit deutlichen Investitionen und dauerhafter Unterstützung des Bundes rechnen. Die umgesetzte höhere Übernahme bei den Kosten der Unterkunft und bereits beschlossene Investitionen in die kommunale Infrastruktur helfen auch Wuppertal dauerhaft. Das Jahr 2020…

Bild: Christoph Busse

Bund fördert wichtiges Projekt „Toleranz-Tunnel“

Der Bund stellt aus seinen Haushaltsmitteln 6,25 Mio. € für die Förderung des Projekts „Toleranz-Tunnel“ bereit. Mit Toleranz-Tunneln, einer Art Wanderausstellung, die an mehreren Orten gleichzeitig präsent ist, will der gleichnamige gemeinnützige Verein auf Menschen zugehen und auf öffentlichen Plätzen…

Lebhafte Diskussion an der Gesamtschule Langerfeld

Unter erschwerten aber dafür umso herzlicheren Bedingungen war ich zu Gast an der Gesamtschule Langerfeld. Von lokalen Fragen hin zur Weltpolitik. Von politischen und gesellschaftlichen Einschätzungen hin zu Kindheitsträumen und früheren Zukunftsplänen. Bei meinem Besuch wurde der Bogen gespannt von…

Shutdown nicht ohne Hilfsprogramme

Angesichts der jüngsten Beschlüsse von Bund und Ländern benötigen wir gezielte Hilfsprogramme für besonders vulnerable Wirtschafts- und Kulturzweige für die Existenzsicherung in der zweiten Infektionswelle.

Lindh trifft Bergische Wirtschaftsvertreter
Bild: automotiveland.NRW

Bundestag trifft Wirtschaft

„Bundestag trifft Wirtschaft“. Unter diesem Titel lud automotiveland.nrw zum Dialog mit dem Wuppertaler Bundestagsabgeordneten Helge Lindh ein.

Bild: Christoph Busse

Liebesbriefe an Wuppertal | Helges Heimatwochen

Meine diesjährige Sommeraktion steht in der Tradition Friedrich Engels. Statt der berühmten „Briefe aus dem Wuppertal“ rufe ich während meiner „Heimatwochen“, in denen ich unterschiedlichste Vereine, Unternehmen und Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger besuche, mit den „Liebesbriefen an Wuppertal“ zum Mitmachen auf.

Pressemitteilung: Lindh: Bürgerdialog trotz Kontaktverbot – Bürgertaskforce A46 findet digital statt

Die für den 07. April 2020 um 19:00 Uhr geplante „Bürgertaskforce A46“ mit dem Wuppertaler Bundestagsabgeordneten Helge Lindh findet wie angekündigt statt. Anstelle eines persönlichen Zusammentreffens sind nun alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen sich per Telefon in einen digitalen Konferenzraum einzuwählen und mitzudiskutieren.

Termine